Aktuelle Informationen zur Schulöffnung ab dem 11.05.2020

Liebe Kinder, liebe Eltern,

endlich ist es soweit. Aus dem Schulministerium erreichte uns die Nachricht, dass der Unterricht für alle Grundschulkinder ab dem 11.05.2020 tageweise rollierend wieder aufgenommen werden soll. An jedem Tag darf nur ein Jahrgang in der Schule sein.

Im Folgenden möchten wir Sie darüber in Kenntnis setzen, wie das rollierende System an der Astrid-Lindgren-Schule umgesetzt wird:

Ab dem 11.05.2020 sind es noch 29 Schultage bis zu den Sommerferien. Abzüglich der Feiertage und der beweglichen Ferientage haben alle Kinder der Jahrgänge 1 und 2 bis zu den Sommerferien 7 Schultage, Jahrgang 3 hat 8 Schultage und Jahrgang 4 hat noch 9 Schultage (Präsenztage). Wir sehen alle Kinder noch einmal in der letzten Schulwoche. Die letzten zwei Tage sind für die Viertklässler eingeplant, die wir in diesem Jahr auf eine ganz andere aber dennoch besondere Weise verabschieden möchten.

 

Zeitplan für die Jahrgänge 1 bis 4 im rollierenden System/verbindliche Schultage bis zu den Sommerferien in der Astrid-Lindgren-Schule

 

Jahrgang 1

Jahrgang 2

Jahrgang 3

Jahrgang 4

 

 

 

 

 

 

 

Do, 07.05.20

Mo, 11.05.20

Di, 12.05.20

Mi, 13.05.20

Fr, 08.05.20

Fr,  15.05.20

Di, 19.05.20

Mi, 20.05.20

Do, 14.05.20

Mo, 18.05.20

Di, 26.05.20

Mi, 27.05.20

Do, 28.05.20

Mo, 25.05.20

Di, 09.06.20

Fr, 29.05.20

Do, 04.06.20

Mo, 08.06.20

Di, 16.06.20

Mi, 03.06.20

Fr, 05.06.20

Mo, 15.06.20

Fr, 19.06.20

Mi,10.06.20

Do,18.06.20

Mo, 22.06.20

Di, 23.06.20

Mi,17.06.20

Do, 25.06.20

 

 

Mi, 24.06.20

Fr, 26.06.20

 

Unterrichtszeiten bis zu den Sommerferien

 

Jahrgang 1                                                      Jahrgang 2

Gruppe A      8.00 Uhr bis 11.30 Uhr                Gruppe A      8.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Gruppe B      8.15 Uhr bis 11.45 Uhr                Gruppe B      8.15 Uhr bis 11.45 Uhr

 

Jahrgang 3                                                      Jahrgang 4

Gruppe A      8.00 Uhr bis 12.00 Uhr                Gruppe A      8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Gruppe B      8.15 Uhr bis 12.15 Uhr                Gruppe B      8.15 Uhr bis 12.15 Uhr

 

Busfahrten: Mo., Di., Fr. 11:55 Uhr; Mi. und Do. 12:20 Uhr 

 

An den Präsenztagen werden die Kinder weiterhin Aufgaben für zu Hause bekommen, die sie zum nächsten Präsenztag erledigt wieder mitbringen.

An ihren Präsenztagen in der Schule haben die Kinder ein Anrecht darauf, wieder die Betreuungssysteme zu besuchen. Die Abfrage hierzu ist Ihnen bereits über die Klassenlehrerinnen per Mail zugegangen.

Darüber hinaus besteht nach den Vorgaben des Landes weiter der Anspruch auf Notbetreuung der Kinder.

Wir geben uns große Mühe, hier vor Ort die Organisation von Unterricht, Notbetreuung und Betreuung von 8 bis 13 Uhr/ OGS verlässlich zu planen. Aufgrund der Zugehörigkeit zur Risikogruppe stehen uns aktuell 6 Lehrkräfte zum Einsatz im Präsenzunterricht nicht zur Verfügung. Deshalb können nicht alle Klassen von ihren Klassenlehrerinnen unterrichtet werden.

All unsere Planungen und Überlegungen sind geleitet von den Vorgaben des Gesundheits­schutzes. Im Vordergrund steht, die Kinder in kleinen Gruppen, möglichst in immer gleichen Räumen und von so wenig Personen wie möglich betreuen zu lassen. 

 

Für den Unterricht ist in Absprache mit allen Kamener Grundschulleitungen und der Schulaufsicht folgendes geplant:

  • Die Klassen werden jeweils in zwei Gruppen geteilt, so dass kleine Lerngruppen entstehen.
  • Die Einteilung und Information darüber erfolgen in den Jahrgängen durch die Klassenlehrkräfte.
  • Es unterrichten immer zwei Lehrkräfte eine Klasse. Das bedeutet, die Gruppen haben an einem Tag Unterricht bei der Klassenlehrerin und einer weiteren Lehrerin.
  • Bei der Nutzung der zwei Eingänge starten die Lerngruppen versetzt um 8.00 und um 8.15 Uhr. Das Unterrichtsende ist dann entsprechend um 15 Minuten versetzt.
  • Die Kinder kommen bitte pünktlich zur angegebenen Zeit (bitte nicht früher, ausgenommen Kinder in der Frühbetreuung) und stellen sich an den weißen Markierungen auf.
  • Die Lehrkräfte begleiten die Kinder vom Schulhof in die Klassen.
  • Die Pausenzeiten und Toilettengänge werden versetzt durchgeführt, um eine Durchmischung der Lerngruppen so gering wie möglich zu halten.
  • Jede Lerngruppe verfügt über einen eigenen Klassenraum. Raumwechsel sind nicht vorgesehen. Jedes Kind erhält einen fest zugewiesenen Sitzplatz.
  • Innerhalb der Klassenräume werden die Laufwege durch die Klassenlehrerin festgelegt. Im Schulgebäude sind die Laufwege durch Pfeile gekennzeichnet.
  • Die Lehrerinnen werden am ersten Tag in der Schule mit allen Kindern die Hygieneregeln, die Abstandsregel und das Verhalten in der Klasse sowie im Schulgebäude besprechen. Aber zuerst geben wir dem Ankommen der Kinder in der Schule nach so vielen Wochen Zeit.
  • Elterngespräche können nur nach vorheriger Terminabsprache in der Schule stattfinden.

Informationen zur Hygiene

  • In allen Klassenräumen gibt es Waschbecken mit ausreichend Flüssigseife und Papiertüchern. Die Kinder waschen sich nach dem Betreten der Klasse und nach Bedarf die Hände.
  • Die Kinder haben nach aktuellen Vorgaben eine Mund-Nasen-Bedeckung für die Situation mit sich zu führen, in denen der Mindestabstand (1,5m) zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.
  • Der Reinigungsplan ist an die besonderen Hygieneanforderungen angepasst. Täglich werden die genutzten Klassen-, Sanitär- und Betreuungsräume sowie die Flure und Eingangsbereiche vollumfänglich gereinigt und die Arbeits- und Kontaktflächen zusätzlich desinfiziert.
  • An den Gebäudeeingängen stehen Handdesinfektionsspender, die beim Eintritt in das Gebäude unter Aufsicht genutzt werden können. Wir halten die Kinder von unserer Seite aus nicht zur Verwendung von Desinfektionsmittel an, da gründliches Händewaschen als ebenso ausreichend benannt wird.

 

Sollten weitere Fragen für Sie offen geblieben sein, wenden Sie sich gerne jederzeit an uns.

Herzliche Grüße

Gisela Sons und Silke Schulte-Kemper