Information über aktuellen COVID-19-Virus Fall

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule,

am Freitag bin ich durch das Gesundheitsamt des Kreises Unna darüber informiert worden, dass ein Kind unserer Schule positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurde. Das Gesundheitsamt hat für die Klasse eine Quarantänemaßnahme und vorsorgliche Tests angeordnet. Es sind auch die Kinder der ersten Klassen in der 8-13-Betreuung betroffen, die sich in Quarantäne begeben müssen. Quarantänemaßnahmen für Lehrkräfte wurden nicht angeordnet aber vorsorgliche Tests für alle betroffenen Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte, die Kontakt zu der Klasse hatten. Die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klassen werden für die Zeit der Quarantäne aus der Distanz beschult. Alle anderen Kinder haben Unterricht nach Plan.

Wir alle hoffen, dass es bis zu den Weihnachtsferien keine weiteren Infektionen an unserer Schule gibt und der Präsenzunterricht wie gewohnt weitergeführt werden kann. In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal dringend darauf hinweisen, dass alle Kinder eine saubere und gut passende Mund-Nase-Bedeckung für Kinder plus einer verschließbaren Aufbewahrungsdose mit sich führen müssen. Die Mund-Nase-Bedeckung, Händedesinfektion und hinreichender Abstand sowie das regelmäßige Lüften sind die einzigen Schutzmechanismen, über die wir zurzeit verfügen.

Freundliche Grüße

G. Sons, Rektorin