Schulmail vom 28.01.2021 zum Schulbetrieb vom 01.02. bis 12.02.2021

Liebe Eltern,                                                                                                                                                   zur pdf-Version

heute hat das Schulministerium mitgeteilt, dass der Präsenzunterricht bis zum 12.02.2021 ausgesetzt bleibt und der Unterricht als Distanzunterricht weitergeführt wird.

Das Angebot der Notbetreuung wird fortgesetzt. Wenn Ihr Kind zuhause nicht angemessen betreut werden kann, weil Sie Ihren Beruf außerhalb des Hauses ausüben müssen und keine andere Betreuungsperson vor Ort sein kann, füllen Sie bitte das angehängte Formular zur Notbetreuung für die Zeit vom 01.02. bis 12.02.2021​​​​​​​ aus und lassen es der Schule auf dem üblichen Weg zukommen. Ich weise jetzt schon darauf hin, dass die beweglichen Ferientage am 15.02. und am 16.02.2021 beibehalten werden, weil alle Schulen in Kamen diese beiden Tage als bewegliche Ferientage festgelegt haben. An diesen Tagen findet keine Notbetreuung statt. OGS und Betreuung haben an diesen Tagen nur dann geöffnet, wenn auch die Schule wieder geöffnet sein sollte.

Außerdem stellt das Ministerium ein erweitertes Angebot zur Erledigung der Aufgaben im Distanzunterricht unter Aufsicht für Schülerinnen und Schüler bereit, die den Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Begleitung nicht zielgerichtet wahrnehmen können. Die Teilnahme zu diesem Angebot wird Ihnen durch die Schulleitung unterbreitet und kann nicht von Eltern beantragt werden. Die Klassenlehrkräfte werden den Eltern der Schülerinnen und Schüler, die bisher die Lernpakete nicht oder nur unzureichend bearbeiten und nicht an den Videokonferenzen teilnehmen können, das erforderliche Formular zur Anmeldung zukommen lassen. Während der Unterstützungsangebote findet kein Präsenzunterricht statt. Vielmehr dienen die Angebote dazu, die Erledigung der Aufgaben unter Aufsicht und die Teilnahme am Videounterricht – soweit das machbar ist- zu ermöglichen.

Die schulische Nutzung der Schulgebäude wird weiterhin bis zum 14.02.2021 weitgehend untersagt. Die Sitzungen der Schulmitwirkungsgremien sollen verschoben oder digital durchgeführt werden. Über Einzelheiten zu den Terminen der Klassenpflegschaftssitzungen und zur Terminierung der Schulpflegschaft und der Schulkonferenz werden Sie noch zeitnah informiert.

Wir haben es ja schon vermutet, dass auch in NRW die Schulen nicht zum 01.02.2021 geöffnet werden. Jetzt heißt es noch einmal zwei Wochen im Distanzunterricht durchhalten. Das ist für alle Beteiligten nicht einfach. Die Kinder vermissen die sozialen Kontakte in der Schule und im häuslichen Umfeld. Dementsprechend schwer wird es, sie zum täglichen Distanzunterricht alleine zuhause zu motovieren. Ich habe größten Respekt vor der Leistung aller Eltern, die das jeden Tag neben ihrer eigenen Arbeit, Kleinkinderbetreuung und Haushalt bewältigen. Die Lehrkräfte und das schulische Personal versuchen mit besten Kräften hier die notwendige Unterstützung anzubieten. Scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen, wenn „Ihnen und den Kindern die Decke auf den Kopf fällt“. Manchmal helfen schon ein kleines Telefonat oder eine Videobotschaft.

Herzliche Grüße

 

Gisela Sons